Seit Anfang April werden in Simmern, Kastellaun und Kirchberg regelmäßig Naziaufkleber verklebt. Dies geschieht mit einer erschreckenden, zunehmenden Häufigkeit.

---------------------------------------------------------------------------------
Am 14.11.2009, dem Tag vor dem offiziellen Volkstrauertag, marschierten Neonazis mal wieder durch Zweibrücken und wollten so ihren Opfermythos zelebrieren. Aus diesem Anlass hat der Nationale Widerstand Zweibrücken zu einer zentralen Kundgebung am Schlossplatz (alter Adolf-Hitler-Platz) aufgerufen. Anschließend zogen sie mit ihren ca. 60 bis 70 Nazikameraden zum Ehrenfriedhof im Stadtteil Ixheim. Mit von der Partie waren auch Nazis aus dem Hunsrück.

--------------------------------------------------------------------------------
WANN:
Mittwoch, den 28.10.09 auf Donnerstag, den 29.10.09

WAS:
Nazis bestücken Simmern und Kirchberg mit Propagandaaufklebern

BESCHREIBUNG:
In der Nacht von Mittwoch, den 28.10.09, auf Donnerstag, den 29.10.09, verklebten Neonazis in Simmern und Kirchberg Propagandaaufkleber.
Es wurden etwa 90 Aufkleber in Simmern verklebt. Besonders betroffen waren die Berufsbildende Schule und die Innenstadt Simmerns. (Fußgängerzone/Zentralparkplatz/Schlossplatz). In Kirchberg wurden etwa nochmals 50 Aufkleber verklebt, dort vor allem an der Hauptstraße, der Kappeler Straße und am Schulgelände.

BEMERKUNG:
Es wurden ca. 27 unterschiedliche Motive verklebt
-----------------------------------------------------------------------------------